Herzlich willkommen

Skimittelschule Bad Gastein wird Klimabündnis-Schule

Elisabeth Praschl (Skimittelschule Bad Gastein) und Gerlinde Ecker (Klimabündnis Salzburg)

Das Netzwerk von 50 Klimabündnis Bildungseinrichtungen im Bundesland Salzburg erweitert sich heuer bereits zum 8. Mal um die SMS Bad Gastein. Die motivierte Pädagogin Elisabeth Praschl, die an der Skimittelschule unter anderem Deutsch lehrt, ist sich sicher „wir begleiten die Schülerinnen und Schüler vier Jahre lang und in dieser Zeit können wir als Institution Schule sehr viel erreichen und im besten Fall die (zukünftige) Gesellschaft zu einem Umdenken und einem ökologischen Handeln heranführen.“

Vor diesem Hintergrund möchte Praschl stellvertretend für den Schulleiter Josef Wutscher an der Schule Ausstellungen und Workshops umsetzen, denn „eine umweltbewusste und klimafreundliche Lebensführung soll für die jungen Menschen zur Normalität werden. Kleine Schritte jedes Einzelnen ergeben in der Masse einen großen Sprung vorwärts.“ Besonders als Skimittelschule sollte uns das Schwinden der Gletscher zu denken geben, denn in absehbarer Zeit wird der Skisport nicht mehr gleichermaßen möglich sein und das ökologische Gleichgewicht sowie der Wasserhaushalt sind neben gravierenden sozialen und wirtschaftlichen Folgen stark zu spüren.

Die Beitrittsurkunde wurde im Rahmen des salzburgweiten Klimabündnis-Treffens in Werfenweng feierlich übergeben, bei dem sie auch mit den indigenen Vertreterinnen Janete Figueredo Alves und Natalia Camps Pimenta vom Rio Negro zusammen trafen.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen