Salzburger Betriebe im Klimabündnis

Allgemeine Information zur Auffnahme

Klimabündnis-Betriebe zeichnen sich durch einen verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen aus. Unser Ziel ist es, Verbesserungspotenziale im Betrieb aufzuzeigen und Maßnahmen einzuleiten, die Umwelt und Klima schonen und gleichzeitig Kosten sparen.

Das Programm sieht sich als Plattform und Netzwerk für interessierte Firmen und Pfarren, die Verantwortung übernehmen und kontinuierlich am Klimaschutz arbeiten wollen. In den teilnehmenden Betrieben soll der Klimaschutzgedanke längerfristig verankert werden und über Einzelmaßnahmen hinausgehen. Insofern wird besonderes Augenmerk auf die Bereiche nachhaltige Arbeitsweise bzw. MitarbeiterInnen-Motivation, Beschaffung, Mobilität und Energienutzung gelegt:

Als Basis bzw. Voraussetzung für einen Klimabündnis-Betrieb dient die Durchführung eines Klimaschutz-Basischecks, der zu 50% durch das Land Salzburg gefördert ist: Link

Die MitarbeiterInnen der Betriebe sollen dabei als AkteurInnen und MultiplikatorInnen für den Klimaschutz eingebunden werden. Bei Bedarf werden ihnen Workshops zur Wissensvermittlung angeboten. Jeder Betrieb, unabhängig von Branche und Größe, kann seinen individuellen Beitrag zum Klimaschutz leisten - mit Ausnahme von Unternehmen, die aufgrund der Ausschlusskriterien des Klimabündnis, wie z.B.: Verkauf von fossilen Energieträgern (Tankstellen), Glücksspielwesen, Gentechnik oder Rüstungsgeschäfte nicht in das Klimabündnis aufgenommen werden können.
 

Der Beitritt erfolgt auf der Basis eines Leitbildes, das sich der Betrieb im Sinne einer freiwilligen Selbstverpflichtung selbst setzt. Anschließend wird der Betrieb feierlich in das Klimabündnisnetzwerk aufgenommen. 

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

nach oben

X